Anleitung Magento – Websites, Stores und Storeview

In diesem Beitrag eine Übersicht über die verschiedenen Ebenen von Magento. Diese sind extrem wichtig bei der Planung und Konzeption einesn Online Shops. Falsche wahl von Ebenen können später weitreichenden Folgen haben.

Ein Magento kann wesentlich mehr als nur ein Shop sein. Ein Magento Shop hat unterschiedliche ebenen.

magento website store storeview

Welche verschiedenen Ebenen gibt es?

Magento Website(s) – komplett seperate Domains/Shops

Dies ist die höchste Ebene. In den meisten Fällen wird es nur eine Website geben. Diese ist normalerweise unter einer Domain erreichbar. Eine Website bündelt Nummernkreise, Bestellungen und Kunden. Die Kunden einer Website können nicht in einer anderen einkaufen. Genauso können die Produkte einer Website nicht auf eine andere Website.

Magento kann jedoch mehre Websites verwalten. Dies macht z.B. Sinn wenn es B2B und einen B2C Shop gibt. Die jedoch eigentlich komplett separat sind. Weil im einen Bereich z.B. Brutto Preise und im andere Netto Preise ausgegeben werden. Dazu sind Geschäftskunden strikt von Endkunden getrennt. Weiter sind beide Shops für den Besucher komplett unterschiedliche Domains. In solchen Fällen eignen sich zwei Websites

Magento Store(s) – Geschäfte/Bereiche

Unter der Website befinden sich ein oder mehre Stores. Bei einem normalen Shop wird es genaue einen Store geben. Ein Store hat vorallem einen eigenen Kategoriebaum. Der Store teilt sich jedoch die Produkte mit anderen Stores.  Wenn es im Frontend vorgesehen ist, können Kunden auch zwischen den Stores selbst wechseln oder diese können über den Admin-Bereich Stores zugewiesen werden. Angenommen es gibt z.B. einen regulären Store an dem sich alle anmelden müssen… und per Admin können diese bestimmten Stores zugewiesen werden.

Hier kann z.B. ein Store für Asien, Europa und einer für Deutschland aufgesetzt werden. Jeder hat komplett unterschiedliche Versandkostenberechnung und mehr. Aber alle teilen sich die selben Produkte. Es müssen nicht alle Produkte in jedem Store sein, aber es kann ein Produkt in allen Stores eingefügt werden.

Magento Store View(s) – meist Sprachen

Die Storeview ist rein eine Ansicht auf den Inhalt. Dies ist im normalen Fall schlicht eine andere Sprache. Die Inhalte sind jedoch eigentlich komplett identisch nur eben in die jeweilige Sprache übersetzt. Statische Blöcke oder auch CMS Pages können je Storeview unterschiedlich bestückt werden. Basierend auf der Storeview können auch die Übersetzungsdateien geladen werden. Weiter können auch E-Mail Templates basierend auf der Storeview angelegt werden.

Theoretisch könnte man den selben Effekt auch erhalten, wenn man dazu einen Store verwendet. Das ist jedoch vollkommen übertrieben und kann entsprechend zu Probelme führen, wenn die Ebene eigentlich doch für etwas anderes gebraucht wird.

Welche Auswirkungen haben die Ebenen auf folgende Bereiche?

Kunden

Kunden können zwischen Stores gewechselt werden. Zwischen Storeviews können Kunden im Normalfall selbst wechseln. Kunden können aber nicht zwischen Websites wechseln.

Bestellungen

Bestellungen gehen in einem Store ein und sind an diesen gebunden.

Produkte

Produkte gehören zu einer Website. Innerhalb einer Website können die Produkte verschiedenen Stores zugewiesen werden. Die Produkte selbst können beliebig vielen Kategorien zugeordnet werden. Produkte haben eine einmalige SKU. Weiter haben diese einen einmaligen Standardpreis.

Beispiele für Konfigurationen

Ein normaler Shop mit verschiedenen Sprachen z.B. DE und EN. Jedoch Versand nur aus Deutschland. Dazu gibt es Kundengruppen die unterschiedliche Preise und Rabatte erhalten. In diesem Fall reicht ein Shop mit einer Website, einem Store und je Sprache eine Storeview

Ein Shop der unterschiedliche Preise je Regionen für seine Kunden hat. Die Produkte selbst sind aber immer gleich. Je Region soll es noch verschiedene Sprachen geben. In diesem Fall bietet sich eine Website an mit mehren Stores je Region. So kann jeder Store mit komplett unterschiedlichen Inhalten je Region befüllt werden. On Top auf die Regionen kommen noch Storeviews. Diese ermöglich, dass z.B. auch der Store für Europa in DE, EN und FR angezeigt werden kann. Genauso kann der Shop für US z.B. in US Englisch sowie Spanisch angezeigt werden.

Hier zur offziellenenAnleitung direkt von Magento selbst

 

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder Konzeption? Sprechen Sie mich gerne an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.