Warnung vor Magento Version 1.9.0.1 – zu viele Bugs

Ich möchte hier ausdrücklich vor der Magento Version 1.9.0.1 warnen. Die Version ist extrem verbuggt und es macht Sinn auf eine neuere Version zu warten oder eine veraltete Version zu verwenden. Magento ist ein top Produkt(!)aber  bei dieser Version ist leider einiges schief gelaufen.

 

Aktuell durch mich gefunden gefundene Bugs (und das ist vermutlich nur die Spitze des Eisbergs)

-> Man muss für jedes Bundesland einzeln die Steuern definieren => fixed (siehe Kommentar oder Lösung hier)

-> Haufenweise falsche Übersetzungen, die für Magento Neulinge unmöglich zu verstehen sind (“Artikelposition” anstatt Artikelnummer)

-> RWD Template hat massive Bugs (z.B. werden Produktpreise in Übersichten aufgrund CSS Fehlern nicht angezeigt)

Dazu kommt eine ganze Liste an weiteren Bugs auf der offiziellen Bug Tracking Seite (http://www.magentocommerce.com/bug-tracking) von Magento. Leider scheint dort etwas schief gelaufen zu sein. Normalerweise ist Magento ein Top Produkt.

 

Vermutlich dürfte eine spätere 1.9 Version deutlich besser sein

 

Mehr Informationen zu Magento Webshops

 

5 Antworten auf „Warnung vor Magento Version 1.9.0.1 – zu viele Bugs“

  1. Es gibt einen weiteren super ekligen Bug.
    Die Shopping Cart Price Rules funktionieren nicht. Wenn man z.B. eine Regel hat für “ab 12” Produkten gibt es Summe X Rabatt funktioniert diese nur, wenn man ein Produkt im Warenkorb hat.

    Sobald man 2 Produkte mit je 6 Artikel im Warenkorb hat rechnet die Shopping Cart Price Rule Blödsinn aus. Mehr Infos hier: http://www.magentocommerce.com/bug-tracking/issue/index/id/67

    und hier
    http://wordpress.p517981.webspaceconfig.de/index.php/workarround-for-magento-1-9-0-1-shopping-cart-price-rule-does-not-work/

  2. “Man muss für jedes Bundesland einzeln die Steuern definieren”
    -> das ist so nicht richtig. für eine korrekte deutsche steuerkonfiguration (also für die einstellung ‘steuerberechnung basiert auf versandursprung’ in der steuerkonfiguration) ist es lediglich nötig
    a) in den steuersätzen das versandursprungs-bundesland sowie die versandursprungs-postleitzahl anzugeben
    b) in der systemkonfiguration unter versandeinstellungen/herkunft die entsprechende adresse anzugeben.

    anders als frühere magentoversionen verwendet die CE1.9 nämlich die als versandherkunft angegebene adresse als berechnungsgrundlage für die steuer nach versandurprung und nicht mehr die standardadresse aus der steuerkonfiguration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.