Magento für SEPA einrichten

Seit einiger Zeit beschäftigt uns das Thema SEPA für Magento einzurichten.

 

Hier ein kurzer Ausblick der von uns zusammengetragenen Informationen.
SEPA betrifft sowohl Überweisungen wie auch Lastschrift Zahlungen in einem Magento Webshop.

Die SEPA Überweisungen sind relativ einfach zu lösen. Hierbei handelt es sich um Zahlungen die z.B. im Rahmen vor Vorkasse an den Shop gehen. Dort reicht es aus überall die alten Kontodaten durch BIC und IBAN zu ersetzen. Dabei ist nur wichtig, dass man auch evtl. exotische Email-Templates überprüft, ob dort die Angaben in Fußzeilen oder ähnlichem versteckt sind.

 

Die SEPA Lastschrift ist bedeutend kritischer. Diese besteht aus zwei Bereichen.

(1) Es ist zunächst nötig die Gläubiger Daten zu erheben. Dies lässt sich vermutlich recht einfach über ein Magento Plugin lösen. Nach einiger Suche erscheint dieses hier geeignet zu sein http://www.magentocommerce.com/magento-connect/debitpayment.html Wir haben das Plugin noch nicht getestet. Die Dokumentation macht jedoch einen guten Eindruck.

(2) Problematischer wird das Erheben des nötigen Mandats. Dort scheint es notwendig zu sein, dass man den Kunden ein Musterformular unterschreiben lässt und dieses an seine Hausbank weiterleitet. Das dies ein krasser Bruch im Kaufprozess ist und alles andere als (Neukunden)freundlich ist, ist jedem klar.

Man kann natürlich ein Musterformular zum Download anbieten sowie ein Upload Bereich im Checkout anbieten… Eine wirklich gute Lösung ist dies jedoch nicht. Hier ist abzuwarten, was sich für Optionen ergeben.

Der Verzicht auf SEPA Lastschrift wäre eine weitere Option. Aber dies können sich nur Online Shops erlauben, für die Lastschriftverfahren generell eine unwichtige Rolle der Zahlungsarten spielt.

Es bleibt abzuwarten, was sich hier noch ergibt.

update: 27.04.2014 – Tippfehler beseitigt

4 Antworten auf „Magento für SEPA einrichten“

  1. Für einen Kunden habe ich diese Erweiterung eingerichtet:
    http://www.magentocommerce.com/magento-connect/sepa-direct-debit-sepa-lastschrift.html
    Hier wird das Mandat über ein Bestellbedingung erteilt und per Email verschickt. XML-Export nach dem SEPA-Standard ist auch drin. Was mich interessieren würde, ist ob das mit der Checkbox wirklich ausreicht! Denn wie du schon selbst schreibst, wäre das Ausdrucken, Unterschreiben, per Post schicken des Mandats dem Online-Kunden überhaupt nicht zumutbar.

    1. Hallo Hannes,
      ich habe das mit den Checkboxen nun schon bei Fonic im Checkout gesehen. Ich darf hier keinerlei rechtliche Beratung geben, würde aber mal darauf Tippen, dass Fonic das entsprechend sauber umgesetzt hat. Bei denen muss(!) man sich einmal eine pdf anzeigen lassen mit dem Lastschrift Auftrag. Wenn man die sich einmal hat anzeigen lassen, kann man weiter klicken. Damit scheint es geregelt zu sein bei denen. Aber ob das wirklich sauber ist, weiß ich natürlich nicht. Ich habe aktuell auch noch keine Info auf einem Rechtsanwalts-Blog gefunden.
      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.