CeBit – viel Spannendes zu Digitalisierung des Mittelstandes

Dieses Jahr war die CeBit mal wieder ein voller Erfolg. Zumindest für mich. Es gab etliche hochwertige Vorträge zu verschiedenen Themen rund um Digitalisierung des Mittelstandes sowie spannende Entwicklungen.

Mittelstand Digitalisierung – Handwerk

Besonders der “Campus Mittelstand” mit Fokus auf Handwerk hatte fast nur spannende Vorträge und besonders sehr interessante Gäste am Start.

Startups

Der Bereich der Startup Halle wurde erneut erweitert und wesentlich attraktiver gestalte. Es war ein schön entspanntes Schlendern und Austausch mit Startups möglich. Darunter dieses Jahr wie immer viele Unternehmen mit vermutlich keinerlei Chance sich am Markt durchzusetzen, aber eben auch viele mit richtig Geschäftsmodellen die äußerst gelungen sind.

3D-Drucker und 3D-Scanner

3digify-3d-scanner-hohe-qualitaet
3digify-3d-scanner

Im Bereich des 3D Drucks tat sich einiges. Größere 3D Drucker, bessere Qualität usw. Das war aber nicht weiter “ungewöhnlich” sondern einfach nur eine logische Weiterentwicklung.

Dazu die verschiedenen Varianten von Zylindern die mit etlichen hochauflösenden Cameras ausgestattet sind und so ganze Personen oder andere große Objekte “scannen” bzw. abfotografierne können.

Sehr sehr spannend das Kickstarter Projekt 3Digify (https://3digify.com/). Die vom Unternehmen entwickelte Software ermöglicht es super super hochauflösende Bilder mit einfachster Hardware zu erstellen. Es werden zwei Spiegelreflex sowie ein Beamer benötigt. Der Beamer projiziert ein Muster auf das zu “scannende” Objekt. Anhand dieses Rasters können die Tiefe usw. ermittelt werden. Sehr spannede Geschichte und auch für Online Shops vermutlich sehr sexy. Super hochauflösende 3D Produkt-Animationen für kleinen Geldbeutel.

Augmented Reality (AR)

In diesem Bereich war die CeBit schlicht fast schon überfüllt mit etlichen nun auch sinnvollen Anwendungsfällen.

Magi Lens App

Besonders dieser Anbieter hatte eine spannende Lösung http://www.magiclensapp.com/.  Es handelt sich dabei um eine AR App für Tablets welche das Verkaufsgespräch z.B. auf Messen aber auch generelle am Point of Sales unterstützt.

Fokus liegt dabei auf Produkten, die mit Videos und Zusatzinfos besser erklärt werden können. Es kann z.B. bei einer Pumpe per AR direkt ein 3D-Video über die Pumpe gelegt werden, welches die Arbeitsweise zeigt. Es können per AR Details geöffnet, geschlossen usw. werden. Es kann “einfach” eine komplette virtuelle Realität über ein echtes Objekt gelegt werden. Weiter hat der Sales Mitarbeiter direkt über die App auf Videos, PDFs und vieles mehr zugreifen.

Dazu wird die Verwendung der jeweiligen Bereiche getrackt. So kann das Backoffice z.B. genau sehen welche Präsentationen oder Videos z.B. wie oft und lange in Beratungsgesprächen verwendet wurden usw. Somit kann nun auch ideal der “blind Spot” am Point of Sales getrackt und natürlich verbessert werden.

Sehr sehr spannende Geschichte.

mehr Spannendes

Es gab auch noch etliche super spannende Themen mehr. Und besonders auch Vorträge und dort vermittelte neue Denkansätze oder auch Infos, die vermutetes untermauern.

CeBit 2016 war ein voller Erfolg. Oder wie heise.de schreibt “Feierabend auf dem Messegelände: “Die beste CeBIT jemals” schließt ihre Tore”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.