SEO Check und Seo Analyse – Der ultimative Ratgeber für SEO Optimierung mit kostenlosem Tool Google Search Console

Dieser Beitrag soll die grundsätzlichen genialen Möglichkeiten aufzeigen, die einem die google Search Console bietet. Diese kann deutlich mehr als Sie vermutlich vermuten. Für eine individuelle Beratung sprechen Sie mich gerne an.

Video Crash-Course zum Thema Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools)

 

Wie kann google Search Console genutzt werden?

Zunächst muss google die Info haben, dass man selbst zugriff auf einen Online Shop oder auch Internetseite hat. Dazu ist das einfachste eine authentifikations Datei von google Search Console runterzuladen und diese auf dem eigenen Webserver hochzuladen. Diese wird in den Hauptordner des Shops oder Seite hochgeladen.

Search Console einrichten

Der erste Schritt ist auf die Seite der Google Search Console (ehemals google Webmaster Tools) zu wechseln

https://www.google.com/webmasters/

Dann die Schritte auf folgendem Screenshot durchführen.

seo-check-google-search-console

  1. Oben rechts auf “Property hinzufügen” klicken
  2. Es öffnet sich ein Popup. Dort die URL der Internetseite oder Online Shop eintragen
  3. “Hinzufügen” klicken

Googles Authentifizierungsdatei hochladen und bestätigen

google-search-console-einrichten-authentifikations-datei-hochlade

  1. Unter dem Link “diese Html Bestätigungsseite” entsprechend die Datei runterladen. Im Anschluss diese Datei per FTP bzw. anderen Verfahren auf Ihren Webserver hochladen.
  2. Die hochgeladene Datei muss wie unter (2) gezeigt erreichbar sein. Wenn Sie auf diesen Link klicken muss die Datei angezeigt werden. Wenn nicht passt etwas nicht.
  3. Den google Captcha ausfüllen
  4. Bestätigen

Nun sollte ein grünes Häkchen erscheinen und Sie haben Zugriff auf die google Search Console für Ihre Internetseite

Wichtig ist das ganze auch für SSL (https) und non SSL (http) durchzuführen, falls Sie dies verwenden.

Weiter müssen Sie es auch für www (www.XY.de) und non www (xy.de) durchführen, falls Ihre Seite sowohl mit www. wie auch ohne www beim Domainnamen aufgerufen werden kann. Wenn Sie nicht alle Versionen in der Google Search Console hinterlegen fehlen entsprechend Daten.

 

Was für ein SEO Check ist mit google Search Console möglich?

Die google Search Console greift nur(!) auf Daten rund um Ihre Internetseite zu.Sie erhalten somit einen Zugriff auf die Daten die Google über Ihre Seite hat, aber eben nicht die der Mitbewerber

Sie sehen z.B.

  • Mit welchen Keywords/Suchbegriffen wird die eigene Seite/Shop überhaupt gefunden?
  • Wie ist die durchschnittliche Positionierung der Suchbegriffe?
  • Welcher Suchbegriff bringt wieviele Klicks pro Zeitraum(z.B. Monat, Woche)
  • Welche Seite/Produkt/Kategorie/… rankt mit welchen Suchbegriffe wie gut/schlecht bei Google?
  • Welche Keywords fallen/steigen im Ranking?
  • Wo gibt es Probleme beim Ranking?
  • Wo läuft etwas gut beim Ranking?
  • Welche Suchbegriffe haben ein hohes Suchvolumen (jedoch nur die mit den Sie gefunden werden)
  • ….

Sprich Sie können z.B. nicht darüber sehen welche Suchbegriffe global eine hohe Nachfrage haben. Sie sehen aber exakt welche Suchbegriffe z.B. für Ihre Internetseite eine hohe Nachfrage haben. Über Ahnung und Deutung der Zahlen können Sie aber auch rückschlüsse auf relevante Suchbegriffe machen (obwohl Sie dafür noch sehr schlecht ranken)

Das bedeutet, wenn Ihrer Seite z.B. nicht für “Äpfel” rankt sehen Sie nicht wie hoch das Volumen dafür ist. Wenn die Seite aber für “Birnen” rankt, können Sie recht gut erkennen wie hoch dort das Volumen ist.

 

Was sind die wichtigsten Bereich für einen SEO Check?

Google Search Console hat für einen SEO Check eine zentrale Auswertungsfunktion. Diese ist extrem mächtig! Jedoch muss man Ahnung von den Zahlen haben und diese deuten können. Wenn man dies jedoch hat kann dieses komplette gratis Tool etliche kostenpflichte Tools komplett ersetzen.

Hier der Screenshot des wichtigsten Bereiches

  1.  Der Bereich befindet sich wie oben gezeigt unter Suchanfragen -> Suchanfragen
  2. Über dieses Menü können die verschiedensten Werte angezeigt werden.
  3. Über dieses Menü können die Daten gruppiert werden(!) Entweder nach Suchanfragen aber auch nach Ländern, Seiten oder Geräte
  4. Im unteren Bereich erscheinen die hier Suchanfragen. Sprich die Keywords mit denen die Seite überhaupt gefunden werden.
  5. In der Spalte neben dran werden weiter die Klicks angezeigt. Sprich wieviele Klicks/Besucher pro gewählten Zeitraum über den Begriff auf der Seite gelandet sind
  6. Weiter die äußerst spannende Spalte welche die Position anzeigt, die das Keyword im Durchschnitt hat.

 

Dieses Tool ist extrem mächtig(!) Erstmal sieht es recht trivial aus… Wer aber nun versteht was mit diesen Daten alles gemacht werden kann… für den sind diese Daten Gold wert. Es kann ein kompletter Online Shop rein mit diesem Tool um teils mehr als das doppelte an Traffi/Umsatz generieren.

Hier ein Ausschnitt möglicher SEO Checks die damit durchgeführt werden können

Prüfung welche Inhalte, Produkte oder auch Kategorien gut bzw. schlecht laufen

Dazu muss nur in (2) die Gruppierung von Suchanfragen auf “Seiten” geändert werden. Sofort zeigt das Tool alle Daten gruppiert nach Seiten. So können super schnell und einfach analysen dazu gefahren werden. Welche Seiten bringen die meisten Klicks über google? Welche Seiten werden mit welchen Keywords gut bzw. schlecht gefunden?

Prüfen auf welche Seiten Keywords verweisen

Dazu muss nur ein Keyword angeklickt werden. Im Anschluss kann im Menü (2) die Gruppierung auf Seiten gewechselt werden. Sofort sieht man welche Inhaltsseiten mit dem jeweiligen Keyword ranken. Hier kann einfach geprüft werden ob z.B. mehre Seiten für ein Keyword ranken (was schlecht ist) oder ob jedes Keyword nur genau auf eine Seite zeigt.

Prüfen mit welchen Keywords eine Inhaltsseite rankt

Um zu prüfen welche url mit welchen Keywords auffindbar ist und wie gut/schlecht muss nur im Menü (2) der Filter auf die url gesetzt werden. Im Anschluss wieder die Gruppierung auf Keywords ändern. Und sofort sieht man welche url mit welchen Keywords gefunden werden kann.

Welches Keyword wieviele Impressions hat bzw. wo evtl. Metabeschreibungen schlecht sind

Über einblenden der Impressions und der Klickrate sowie Positionierung kann einfach Rückschlüsse auf schlechte Metabeschreibungen gemacht werden. Eine Seite die ein gutes Ranking hat aber eine misserable Klick Rate hat vermutlich einen schlechte Metabeschreibung. Weil hätte die Seite eine ansprechende Metabeschreibung würde diese in der organische Suche “hübsch” aussehen und häufig angeklickt werden.

Ausführliche Informationsseite von Google zum Thema Google Search Console

Hier informiert Google selbst über verschiedenste Themen rund um die Tools

https://www.google.de/intl/de/webmasters/

 

Vieles Vieles mehr

Dies ist nur ein Auszug möglicher Anwendungsbereich der google Search Console. Für eine individuelle Beratung und ausführlich Einführung sprechen Sie mich gerne an.

KonVis berät sowohl kleinere Unternehmen, mittelständische Unternehmen aber auch Großunternehmen rund um Fragen zu SEO.

 

Der Beitrag hat weitergeholfen?

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung in den Kommentare freuen

mehr zu SEO für Magento Online Shops

mehr zu SEO Beratung von KonVis

Folgen Sie uns gerne auf Facebook

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.